Beratung unter
0821 / 450 45 25

(Werktags 9–13 Uhr und 14–16 Uhr)
E-Mail: info@casalumi.de

Wiener Jugendstil-Tischlampe mit Glasstäbchen
von Art Nouveau Lamps

Art. CL785.1   ANPAT 111/HofTL I+II

Beschreibung

Diese schöne, handgefertigte und schlichte Tischlampe im Wiener Jugendstil mit für die Zeit um 1910 typischem Kristall-Stäbchen-Behang beruht auf Ideen des Secessions-Architekten und Designers Josef Hoffmann.

Der Österreicher Josef Franz Maria Hoffmann gründete mit Joseph Maria Olbrich 1897 die Wiener Secession, die er bereits 1905 wieder verließ. Hoffmann war mit Koloman Moser Gründungsmitglied der Wiener Werkstätte, für die er unzählige Produkte entwarf. Ab 1899 war er als Lehrer an der Wiener Kunstgewerbeschule tätig.

Inklusive Textilkabelzuleitung (ca. 1,5 m) mit Wippschalter (nach ca. 30 cm).

Material: Reines Messing, z.B. vernickelt, mundgeblasene Glasstäbchen

Tischleuchte kleines Modell 1

Breite: 12 cm
Tiefe: 17 cm
Höhe: 43 cm
Gewicht: 1,3 kg

Leuchtmittel: 1 x E27
Leistung: max. 75 Watt

Tischleuchte breites Modell 2

Breite: 22 cm
Tiefe: 21,5 cm
Höhe: 43 cm
Gewicht: 1,7 kg

Leuchtmittel: 2 x E27
Leistung: max. 2 x 75 Watt


Hinweis: Da diese Leuchte nicht vorgefertigt ist und erst nach Bestellung eigens für Sie hergestellt wird, sind die angegebenen Produktions- bzw. Lieferzeiten leider unvermeidlich.

Wiener Jugendstil-Tischlampe mit Glasstäbchen
von Art Nouveau Lamps

Art. CL785.1   ANPAT 111/HofTL I+II

Preis für Ihre Auswahl:

1.042,00 €

Lieferzeit: 6 bis 8 Wochen

Modell:
Messingoberfläche:

Über den Hersteller

Seit über 30 Jahren widmet sich ein kleines Team erfahrener Handwerker der Fertigung klassischer Messinglampen. Die originalgetreue Nachbildung charakteristischer Lampen-Entwürfe aus den diversen historischen Stilrichtungen seit dem „Fin de Siecle“ bis zu den 20er und 30er Jahren ist das Spezialgebiet dieses Herstellers: Messinglampen im historisierenden Neo-Klassizismus des Gründerzeitstils, ganz klassische Jugendstil-Leuchten mit floralen Ornamenten, aber auch exklusive Messingleuchten nach den strengeren Gestaltungsprinzipien verwandter Strömungen wie z. B. der „Wiener Werkstätte“ und Secession in Österreich (Hoffmann, Loos) und „Art Nouveau“ in Frankreich bis hin zu den sich daraus entwickelten Art-Déco-Stilen.

Alle Leuchten sind in den Oberflächen hochglanz-poliert („golden glänzend“), patiniert oder glanzvernickelt bestellbar. Die Oberfläche „hochglanz poliert“ bildet mit der Zeit eine natürliche Patina aus.

Traditionell behandelte, mundgeblasene Gläser, höchstwertige elektrische Teile und Porzellanfassungen aus deutscher Produktion sowie sorgfältige Qualitätskontrolle machen diese Lampen zur ersten Wahl für jede gehoben-klassische Inneneinrichtung und denkmalgeschützte Bauten.