Beratung unter
0821 / 450 45 25

(Werktags 9–13 Uhr und 14–16 Uhr)
E-Mail: info@casalumi.de

Glas-Deckenleuchte mit buntem Tiffany-Schirm Ø 25 cm
von Tiffany-Leuchten

Art. CL4133   TFF# DL

Beschreibung

Von Blüten der Hortensie inmitten grüner Blätter ist das Design dieser Deckenleuchte inspiriert. Der Schirm wird händisch in traditioneller Tiffany-Technik aus Dutzenden Glasscheiben zusammengesetzt. Die Kombination von vorwiegend grünen Gläsern mit verschiedenen Blaut- und vereinzelten Rot-Tönen erzeugt ein besonders stimmungsvolles Raumlicht.

Die Leuchte schließt am oberen Rand mit der Decke ab. Sie kommt mit einem Montageblech, auf dem sich die beiden Fassungen befinden.

Da buntes Glas mehr Licht absorbiert als klares oder opalenes Glas, sollten nach unten geschlossene Tiffanyleuchten dort eingesetzt werden, wo es mehr auf stimmungsvolle Atmosphäre als auf hohe Lichtausbeute ankommt. Bestückung mit leistungsstarken LED-Birnen oder weitere Lichtquellen im Raum können diesem Umstand Rechnung tragen.

Diese Leuchte ist auch als abgehängte Deckenleuchte erhältlich.

Hinweis: Aus produktionstechnischen Gründen kann es vorkommen, dass auf der Leuchte ein öliger Schutzfilm haftet. Dieser lässt sich einfach entfernen. Beachten Sie dazu unsere Informationen zur Pflege und Reinung: Pflege-Hinweise Tiffany-Leuchten.

Material: Halterung aus Stahlblech geschwärzt, in Kupfer und Zinn gefasstes Glas (sog. „Bleiverglasung“)

Durchmesser: 25 cm
Höhe: 15 cm

Leuchtmittel: 2 x E27, jeweils max. 40 Watt

Glas-Deckenleuchte mit buntem Tiffany-Schirm Ø 25 cm
von Tiffany-Leuchten

Art. CL4133   TFF# DL

Preis für Ihre Auswahl:

255,00 €

Lieferzeit: 3 Wochen

Leuchtmittel:

Über den Hersteller

Bald 150 Jahre nachdem der amerikanische Künstler und Unternehmer Louis Comfort Tiffany in New York die „Tiffany Glass and Decorating Company“ gründete, erfreut sich die von ihm erfundene Tiffanyglas-Technik ungebrochener Beliebtheit. Durch eine Umrandung mit einer Schicht aus Kupfer und Zinn (früher wurde auch Blei eingesetzt) machte er es möglich, Buntglas-Scheiben miteinander zu verlöten und sie zu detailreichen Ornamenten, Mustern und Bildern zu arrangieren. Neben Kirchenfenstern erwiesen sich Leuchtenschirme als eine ideale Anwendung dieser Technik, zumal damals gerade die Glühfadenbirne in die Privathaushalte einzog.

Die in den Niederlanden entworfenen Tiffany-Leuchten reichen selbstredend qualitativ nicht an die heute unerschwinglichen Originale des Jugendstils heran, werden aber im selben Verfahren handgefertigt und bringen die ganze Faszination dieser Technik zum Ausdruck. Neben Tiffany-typischen, naturalistisch-verspielten Jugendstil-Designsdes frühen 20. Jahrhunderts folgen viele unserer Tiffany-Leuchten Einflüssen aus dem Art Déco, insbesondere in der Ausprägung der expressionistischen Amsterdamer Schule, welche sich durch eine schlichte, flächige und äußerst harmonische Geometrie auszeichnet.